Persönlichkeitsbeschreibung – Hortkind – weiblich – Beispiel

Persönlichkeitsbeschreibung des Kindes S.

S. ist ein neunjähriges aufgewecktes und fröhliches Mädchen. Sie besucht den Hort halbtags und geht immer um 14.30 Uhr alleine nach Hause. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren zwei kleineren Geschwistern wohnt sie in einer 3-Raumwohnung im Stadtteil xxx. Sie ist das älteste Kind in der Familie und besucht bereits die xxx Klasse. S. ist ein sehr selbstständiges Mädchen für ihr Alter. Sie pflegt ihre sechs Meerschweinchen alleine und auch im Haushalt hilft sie gerne mit. S. ist ein sehr naturverbundenes Mädchen und liebt Tiere. In ihrer Freizeit besucht sie daher auch mit großer Begeisterung den Pfadfinder Club im Stadtteil xxx.
Ihre Eltern leben getrennt, das heißt, S. sieht ihren Vater nur in den Ferien. Auf diese Besuche freut sie sich immer sehr, denn dann heißt es, es geht auf nach xxx in ihre Geburtsstadt. An diese kann sie sich noch gut erinnern da sie ihre ersten fünf Lebensjahre dort verbracht hat.
S. ist ein schlankes aber dennoch starkes Mädchen. Sie ist aktuell 131 cm groß. Ihr Gesicht hat eine ovale Form und wird umschmeichelt von ihren fast hüftlangen roten Haaren. Diese trägt sie meistens offen und versteckt ein paar Strähnen hinter ihren leicht abstehenden Ohren. Des Weiteren fallen einem sofort neben den schönen braunen Augen, die vielen Sommersprossen auf ihrem Gesicht auf.
S. Kleidungsstil ist locker und sportlich. Sie trägt gerne Leggings in allen Formen und Farben und dazu ein einfaches T-Shirt bzw. Pullover. S. kommt stets mit sauberen Sachen in den Hort.
S. ist ein sportliches und körperlich fittes Mädchen. Sie hat keinerlei Probleme Bewegungsaufgaben durchzuführen. Ihr Gleichgewicht und ihre Koordination sind ihrem Alter entsprechend gut ausgeprägt. Sie klettert gerne auf Bäume oder an Klettergerüsten und ist dabei sicher in ihrer Bewegung. Im Bereich der Feinmotorik gibt es keine Auffälligkeiten. Sie malt, bastelt und spielt mit viel Feingefühl und großem Können. Den Pinzetten Griff beherrscht sie einwandfrei und auch die Augen-Hand-Koordination klappt gut. S. ist sehr kreativ und malt und bastelt gerne selbstständig und ohne Vorgaben. Bei Angeboten traut sie sich aber nicht, diese frei zu entfalten. Sie arbeitet streng nach Vorgabe und weicht nur selten vom realen Bild ab.
S.s Wahrnehmung ist ihrem Alter entsprechend entwickelt und bietet ihr die Grundlage ihre Umwelt wahrzunehmen und zu erforschen. Optische, taktile und akustische Reize nimmt sie problemlos wahr und reagiert darauf. Besonders empfindlich reagiert sie auf Lautstärke. Ist ihr der Lärmpegel zu hoch, bittet sie den Erzieher für Ruhe zu sorgen oder ergreift selbst die Initiative.
S. ist erstaunlich gut im Bereich der Rechtschreibung und schreibt selbst die für ihre Altersstufe schwierigsten Wörter auf Anhieb richtig. Des Weiteren hat sie eine sehr saubere Handschrift und gibt sich viel Mühe beim Schreiben. Der Deutschunterricht bereitet ihr viel Freude. S. beherrscht die Grammatik und den Satzbau gut und kann dies auch anwenden. Sie hat eine klare und deutliche Aussprache spricht nur meist sehr leise. S. rechnet und zählt sicher im Zahlenbereich von 0 bis 100 und auch mit den Maßangaben wie cm, m, l oder ml ist sie vertraut. Die Orientierung in den verschiedenen Räumen, sowie die Lagebestimmung der darin enthaltenen Gegenstände fällt ihr nicht schwer. Sie weiß, wo sich was befindet und kann die Dinge ihren genauen Platz zuordnen.
Um zu lernen und Schlüsse für sich zu ziehen greift S. nicht nur auf die gegenwärtigen Ereignisse zurück, sondern auch auf bereits gemachte Erfahrungen aus ihrem Gedächtnis. Ihr Erinnerungsvermögen ist sehr gut ausgeprägt. Sie kann Ereignisse die in der Vergangenheit liegen, sehr detailliert und präzise wiedergeben.
Sie kann sich sehr gut konzentrieren und zeigt stets großes Interesse an Angeboten und Möglichkeiten um neues Wissen zu erlangen. S. ist immer mit voller Aufmerksamkeit bei den Angeboten dabei.

Sie ist ein größtenteils gut gelauntes Kind und ist bei allen in der Gruppe akzeptiert. Am meisten Zeit verbringt sie mit Ihren drei Freundinnen J, J. und A. aber auch alle anderen Kinder aus der Gruppe mag sie sehr. Am liebsten spielt sie Rollenspiele, in denen es um Pferde und Reiter geht. Da sie eine der älteren Kinder im Hort ist, übernimmt sie hierbei auch gerne die Rolle des Pferdes und trägt die kleineren auf ihrem Rücken. Sie übernimmt die führende Rolle beim Spielen berücksichtigt aber dennoch die Bedürfnisse und Wünsche der anderen Kinder. S. ist sehr führsorglich. Bei auftretenden Problemen oder Streitigkeiten versucht sie diese erstmals alleine, ohne die Hilfe des Erziehers, zu lösen. Erwachsenen gegenüber verhält sie sich höflich und zuvorkommend. Im Allgemeinen kann man sagen, dass es sich hier um ein neugieriges, aufgewecktes, lebensfrohes und liebenswertes junges Mädchen handelt, die ich über die Wochen, sehr lieb gewonnen habe.


Hast du eine Frage zu diesem Artikel? Wir beantworten sie dir!

FAQ Frage Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.