Leselernmethoden analytisch/synthetisch

Was ist Lesen?

Lesen ist der Prozess in dem man schriftliche Informationen aufnimmt und versteht.

Wie funktioniert das Lesen?

  1.  man muss die Schriftzeichen (,!abcd15…) erkennen
  2.  die Schriftrichtung halten (links nach rechts)
  3. Buchstaben richtig aneinander reihen
  4. Bedeutung der Wörter muss klar sein
  5. Verstehen = Lesen

Lernprozesse:

  1. Basis > Hören, Sehen und Fühlen = Laute erkennen und unterscheiden
  2. Technik > Laut + Buchstabe = Wort (Buchstaben zu einem Wort zusammen setzen)
  3. Sicherheit > vom Wort zum Text
  4. Textverständnis > Sinn verstehen
  5. Reflexion > Informationen gewinnen können

Leselernmethoden:

Synthetische Methode: (Synthers = Zusammensetzen)

  1. Lautgewinnung > einzelnen Lauten einen Sinn beigeben ( z.B. A wie Apfel oder O wie Oma…)
  2. Lautverschmelzung > gelernte Laute zum Wort verschmelzen lassen
  3. Zusammenfassend lesen > Wörter lesen können und Bedeutung verstehen

Hilfsmittel für die Lautgewinnung ist hier die Anlauttabelle! 

Analythische Methode (auch Ganz-Wortmethode genannt)

  1. Erkennen von Wörtern, ohne das Buchstaben bekannt sind
  2. ausgewählte Wörter werden gezeigt (Oma, Opa, Mimi,..)
  3. das Wort wird sich als Wortbild eingeprägt
  4. im weiteren Schritt werden Wörter verglichen (oMA, oPA = MAMA, PAPA)
  5. Buchstaben bzw. teilen von Wörtern werden gelernt

Analythisch-synthetische Methode

  1. beginnt mit ganzen Wörtern
  2. diesen werden aber auch in einzelne Elemente zerlegt

Quellen:

  • https://selberlesen.wordpress.com/
  • https://www.wikipedia.org/


Hast du eine Frage zu diesem Artikel? Wir beantworten sie dir!

FAQ Frage Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Kommunikation, Sprechen und Sprache
Kommunikation, Sprechen und Sprache