Elternbrief

Elternbriefe

Zu den schriftlichen Elternkontakten gehören unter anderem Aushänge, Kurzmitteilungen, Elternzeitschriften,Informationsbroschüren, Elternbefragungen und eben auch der Elternbrief.
Der Elternbrief ist das wichtigste und das am häufigsten verwendete schriftliche Mittel.

Elternbrief

Ziel & Zweck :

  • Eltern informieren
  • Eltern bilden
  • Eltern Mitsprache ermöglichen

Es ist eine gute Form der Öffentlichkeitsarbeit und ist die Visitenkarte der Einrichtung!

Formen:

  • thematische Elternbriefe (z.B. Umgang mit Gewalt)
  • Anlass bezogene Rundbriefe (z.B. Aufruf zur Unterstützung)
  • Einzelbriefe (z.B. persönliche Einladungen zum Entwicklungsgespräch)

Hinweise & Tipps zur Gestaltung:

  • der Brief brauch einen immer gleichbleibenden Namen
  • der Kopf und das Logo sollten über längere Zeit lang gleich bleiben und Wiedererkennungswert haben
  • Schriftgröße, Seitenränder Grundaufbau, Layout sollten ebenfalls immer gleich bleiben
  • einzelne Ausgaben sollten fortlaufend Nummeriert werden
  • Inhaltsverzeichnis bei längeren Briefen ist angebracht
  • Impressum ist ganz wichtig (Herausgeber, Verantwortlicher für den Inhalt, Layout, Druck, eventuell gefördert durch…, Informationen zu Urheberrechten, E-Mail, Internet)
  • fehlerfreie Darstellung
  • klare verständliche Grundhaltung
  • kurze Darstellung
  • bei Übernahme von Bildern und Fremdtexten sind die Urheberrechte zu beachten

Beispiel Thematisierter Elternbrief:

Liebe Eltern,

mein Praktikum, hier in der Gruppe, neigt sich nun langsam dem Ende zu und es liegen bereits viele schöne Wochen hinter uns.
Diese waren gefüllt mit spannenden Angeboten zum Thema: „Die Natur vor unserer Haustür“
Wir haben einige Expeditionen durch die nahegelegene Umgebung unternommen und dabei viele Interessante Tiere und Pflanz entdeckt. Die Kinder haben ihre Entdeckungen mit einer Kamera festgehalten, so konnten wir am nächsten Tag die Fotos bestaunen und ein Plakat anfertigen, auf dem wir alles was wir über diese Pflanzen/Tiere gelernt haben, übersichtlich festgehalten haben.
Wir haben das Wachstum der Pflanzen mit Hilfe unserer selbst ausgesäten Kresse Samen beobachtet und einige Experimente, u.a. wie steigt das Wasser in die Blüte, durchgeführt. Eines der Highlights war das basteln von 3D-Blumen. Diese verwelken nicht und benötigen auch keine Pflege. Die Kinder waren begeistert.
In nun drei Wochen endet meine Zeit in der Kita und ich möchte mein Projekt mit einer spannenden Schnitzeljagd im Zoo abschließen.
Der Zoobesuch findet am Donnerstag den, 01.01.2000 statt. Abfahrt ist hier in der Kita um 00.00 Uhr. Bitte bringen Sie ihre Kinder bis spätestens 00.00 Uhr in die Einrichtung. (Die Frühstückskinder bitte bis 00.00 Uhr)
Wir werden den ganzen Tag im Zoo verbringen daher packen Sie ihren Kindern bitte ein kleines Essenspaket sowie Trinken in einem kleinen Rucksack ein. Zusätzlich dazu erhalten wir Lunchpaket von der Firma Mustermann.
Zurück in der Einrichtung werden wir voraussichtlich gegen 00.00 Uhr sein. Wir fahren mit der Straßenbahn, bitte bringen Sie bis zum 01.01.2000 zwei beschriftete (Name) Fahrscheine mit. Wir hoffen auf schönes Wetter daher könne Sie Ihren Kindern gerne ein kleines Taschengeld(3€ bis maximal 5€) mitgeben für ein Eis oder eine andere Kleinigkeit.
Bitte beachten Sie, dass die Kinder die nicht teilnehmen, an diesem Tag nicht in der Einrichtung betreut werden können.
Bei Fragen kommen Sie gerne auf mich zu, ich beantworte diese gerne.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Mustermann

Quellen:


Hast du eine Frage zu diesem Artikel? Wir beantworten sie dir!

FAQ Frage Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.