Kurzfristige Planung – „Eistanz durch den Herbst“

Name des ERZ:Max Mustermann
Einrichtung:Hort „Max- Mustermann“ in Musterstadt
Thema:Eistanz durch den Herbst
Bildungsbereich:Bewegung
Datum:18.10.2017
Zeit:9:00 Uhr bis ca. 9:20 Uhr
Ort:Bewegungsraum
Teilnehmer:6-12 Teilnehmer, 6-10 Jahre

 

Situationsanalyse

Die Kinder des Hortes mögen es, sich zu bewegen und sich dabei auszupowern. Besonders interessiert sind sie an den Spielen wie „Feuer, Wasser, Sturm“, „Herr Fischer, Herr Fischer“ und „Eistanz“, Spiele, die eine hohe Aktionsbereitschaft fordern und damit die Spannung aufrechterhalten. Im Laufe bereits durchgeführter Bewegungsangebote ist mit aufgefallen, dass es eine Vielzahl Kinder gibt, die mit dem Misserfolg nicht umgehen können. Um auch ihnen Erfolgserlebnisse zu schaffen, werde ich sie nach dem Ausscheiden weiterhin in das Spiel mit einbeziehen. Sie dürfen mit entscheiden, welche Aktionen die Strophen begleiten oder „kontrollieren“ ob die Kinder sich nicht bewegen etc.. Da die Kinder sich oftmals im Spiel vergessen, werde ich ein STOPP-Signal festlegen. Dieses wird gerufen, wenn sich ein Kind verletzt, die Kinder keine Rücksicht aufeinander nehmen oder die Lautstärke der Kinder die der Musik übertönen. Für Kinder, die es nicht so hektisch mögen, werde ich Passagen einbauen, in denen auch die Musik leiser spielt und die Kinder nicht rennen, sondern schleichen müssen.

Sachanalyse

Das Spiel Eistanz besitzt einfache Regeln. Wird Musik gespielt, müssen sich die Kinder zu dieser bewegen. Dies kann in Form von tanzen oder laufen geschehen. Wird die Musik dann unterbrochen, müssen alle Kinder die Bewegung stoppen und in der Position verharren, bis die Musik wieder zu spielen beginnt. Um das Spiel abwechslungsreicher zu gestalten, ergänze ich Aktionen, die beim Pausieren der Musik durchgeführt werden. So wird sich beispielsweise nach der ersten Strophe auf den Boden gelegt oder in die Hocke gesetzt. Das Kind, welches die Aktion falsch oder zu spät erfüllt, scheidet dann aus und kann in der nächsten Runde wieder mitspielen. Da ich mich thematisch an die Lieder der Schule anpasse, muss ich diese vorab kennen und üben, damit ich den Inhalt sowie die Aktionen sinnvoll miteinander verknüpfen kann. Bei der Auswahl der Bewegungsformen muss ich beachten, dass einige, wie zum Beispiel der Entengang, schädlich für die Knie- und Fußgelenke sind. Dazu muss ich beachten, dass der Boden im Boden sehr glatt und rutschig ist. Da die Kinder auf Socken laufen herrscht ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Ich muss darauf achten, dass ich besonders beim stoppen der Musik alle Kinder beobachte wie sich die Kinder verhalten um schnell reagieren zu können.

Raumgestaltung/Raumskizze

Für das Angebot müssen keine Veränderungen des Raumes getroffen werden.

Materialien/Medien

  • Gitarre
  • Liedtext >Bunt sind schon die Felder; Heyo spann den Wagen an; Herbst ist wieder

Lernziele

Leitziel

Die Kinder erlangen, erweitern und festigen Grundlagen für einerseits selbstbestimmtes und an der Gesellschaft teilhabendes Leben.

Richtziel

Die Kinder eignen sich ein Grundwissen zu den anstehenden Festlichkeiten und Feiertagen sowie den Merkmalen des Herbstes auf spielerische Art und Weise an.

Grobziel

Beim Durchführen des Angebotes werden die motorischen Fertigkeiten der Kinder geübt und verfeinert.

Feinziele

 

Psychomotorischer Bereich 

Nr. 1:  Die Körperbeherrschung der Kinder wird durch das verharren in ihrer Position beim Stoppen der Musik gefördert.

Nr. 2: Die Ausdauer der Kinder wird durch das Laufen im Spiel gefördert.

Nr. 3: Durch die sich abwechselnden Bewegungsformen werden koordinative Fähigkeiten Orientierung und Reaktion gefördert.

 

Sozialer Bereich 

Nr. 5: Die Kinder üben sich in Achtsamkeit, indem sie auf die Mitspieler Rücksicht nehmen.

 

Personaler Bereich 

Nr. 6:  Durch die Teilnahme und Beendigung des Spiels erfahren die Kinder ein Erfolgsgefühl.

Geplanter Verlauf

FeinzieleMethodisch-didaktischer VerlaufAktivitäten der TeilnehmerMaterial/Medien
Einleitung

  • Ich fordere Kinder auf, den Sportraum aufzuräumen
  • Ich stelle das Spiel vor und frage Kinder, ob sie mitspielen wollen
  • Ich erkläre die Spielregeln
  • Ich starte das Spiel mit der Aufwärmrunde
  • Kinder räumen aufzuräumen
  • Kinder hören zu, wollen mitspielen
  • Kinder hören Aufmerksam zu
  • Kinder beginnen zu laufen
  • Gitarre
Nr.1,2,3,4,5

Hauptteil

Aufwärmrunde

  • Lied: Hejo, spann den Wagen an
  • Ich gebe die Information: „Wenn ich nicht mehr spiele, ERFRIEREN“
  • Ich singe das Lied max. drei Durchgänge und stoppe immer mal zwischendurch
  • Ich lobe die Kinder

Spiel mit ausscheiden

  • Lied: Bunt sind schon die Wälder
  • 1 Strophe (Kinder: laufen)
  • Ich gebe die Information:„Wenn ich nicht mehr spiele,AUF DEN BODEN LEGEN“
  • Ich singe die erste Strophe öfters und stoppe immer mal zwischendurch
  • Nach jedem stoppen scheidet ein Kind aus
  • Ich spiele solange die erste Strophe, bis ein Kind Sieger der ersten Runde ist.
  • Ich lobe und motiviere die Kinder
  • 2 Strophe (Kinder: Wechselgalopp)
  • Ich gebe die Information:„Wenn ich nicht mehr spiele, ERFRIEREN“
  • (Den gleichen Ablauf wie zur 1. Strophe)
  • 3 Strophe (Kinder: rückwärts gehen/laufen)
  • Ich gebe die Information:„Wenn ich nicht mehr spiele, AUF DIE BÄNKE“
  • (Den gleichen Ablauf wie zur 1./2. Strophe)
  • 4 Strophe (Kinder: laufen)
  • Ich gebe die Information:„Wenn ich nicht mehr spiele, ERFRIEREN“
  • (Den gleichen Ablauf wie zur 1./2./3. Strophe)
  • Kinder laufen
  • Kinder verharren in der Position beim Stoppen und laufen bei der Musik weiter
  • Kinder freuen sich
  • Kinder hören zu, befolgen die Anweisungen
  • ? während der Musik laufen
  • ? beim Stoppen HINLEGEN
  • Kinder freuen sich, in die nächste Runde zu kommen, sind traurig, weil sie ausgeschieden sind
  • Kinder sind aufgeregt und motiviert
  • (Die Kinder befolgen die jeweiligen Aufgaben und der Verlauf gleicht dem der ersten Strophe. Fortlaufend für die 3./4. Strophe)
  • Gitarre
  • Liedtext(e)
Schluss

  • Ich frage Kinder nach einem Liederwunsch
  • Ich lobe die Kinder bei Beendigung des Spiels und gehe auf Spielwünsche ein.Ich spiele/singe dieses Lied nach den Regeln im Hauptteil: Wenn ich stoppe, frieren alle Kinder ein
  • Kinder äußern Wünsche, einigen sich untereinander, welches Lied gespielt wird
  • Kinder laufen/erfrieren, so wie es die Regeln vorgeben
  • Kinder freuen sich und schlagen möglicherweise Spiele vor
  • Gitarre

 


Hast du eine Frage zu diesem Artikel? Wir beantworten sie dir!

FAQ Frage Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Kurzfristige Planungen von unseren Besuchern
Kurzfristige Planungen von unseren Besuchern
Kurzfristige Planungen von unseren Besuchern